LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Diese knackig-frischen Salatschalen mit cremigem Bohnenmus und Mais-Tempeh-Füllung sind ein Highlight für alle, die Tempeh lieben und vor allem für all jene Menschen, die sich bislang mit Tempeh noch nicht so recht anfreunden konnten. Denn Tempeh, welches aus fermentierten Sojabohnen besteht, hat einen deutlich nussigen, manchmal auch als ein wenig „muffig“ empfundenen Eigengeschmack, der nicht jedermanns Sache ist. Dieser stammt vom Edelschimmel-Pilz, mit dem die Sojabohnen geimpft werden. Dabei verhält es sich bei Tempeh ähnlich wie bei Tofu: es kommt auf die Zubereitung und die Gewürze an! Glaubt mir, diese Mais-Tempeh-Füllung wird selbst hartgesottene Tempeh-Kritiker überzeugen! Probiert es aus. Es lohnt sich nicht nur geschmacklich, sondern eröffnet Euch eine großartige Proteinquelle. Denn der Schimmelpilz spaltet das Protein in den Sojabohnen auf, so dass es vom Körper sehr gut aufgenommen werden kann. Außerdem steckt Tempeh voller Ballastsoffe und ist reich an Eisen. Vom Nährwert betrachtet, steht Tempeh einem Steak also in nichts nach. Nur ist es cholesterin- und tierleidfrei! Tempeh versorgt Euch außerdem zusätzlich mit wertvollen Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium und Phosphor.  Probiert dieses Rezept aus – ich verspreche Euch, Ihr werdet Tempeh lieben!

Zutaten (für 2 Portionen)

Für das Bohnenmus

  • 1 Dose weiße Cannellini-Bohnen | 240 g Abtropfgewicht
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Grober, schwarzer Pfeffer
  • 3 Zweige Petersilie

Für die Tacos

  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Eisbergsalat
  • 80 g rote Paprika 
  • 120 g Salatgurke 
  • Eine Rolle Bio-Tempeh | 200 g
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Reissirup oder Agavendicksaft
  • 1 EL Paprikapulver süß
  • Eine Prise geräuchertes Paprikapulver* (*Amazon Affiliate-Link)
  • 1 gestr. oder halber TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Meersalz
  • Grober, schwarzer Pfeffer
  • Eine Hand voll frische Petersilie
  • 2-3 Maiskolben | wahlweise eine Dose Mais (ca. 180-200 g)
  • 1-2 Knoblauchzehen

Variation: An Stelle von Tempeh könnt Ihr auch gebröselten Tofu verwenden sowie statt Paprika Karotte/n benutzen und zu den Tacos zum Schluss noch frisch aufgeschnittene Tomaten hinzu geben. Ganz wie Ihr mögt!

Zubereitung (ca. 45-50 Minuten)

  1. Zuerst bereite ich das weiße Bohnenmus vor. Dafür die Cannellini-Bohnen in einem Sieb unter fließendem Wasser spülen und in einen Mixer geben (ich habe den Mixbehälter meines Schneidstabs benutzt* . Eine Knoblauchzehe schälen und dazu geben. Zitronensaft, Olivenöl und gewaschene Petersilie ebenfalls in den Mixer geben. Eine ordentliche Prise Salz und etwas Pfeffer dazu und das Ganze zu einer feinen Bohnenpaste pürieren.
  2. Bohnenpaste zum Schluss nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Bohnenmus im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Nun einige Zutaten für die Tacofüllung vorbereiten: Den Eisbergsalat am Strunk „aufschneiden“, damit man die Blätter vom Salatkopf lösen kann.
  4. Pro Person ca. 4 Blatt-Schalen abziehen, mit eiskaltem Wasser gut waschen und im Kühlschrank vorhalten. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen und würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und ebenfalls würfeln. Die Salatgurke schälen, halbieren, das Kerngehäuse herausschneiden und die Gurke würfeln. Petersilie waschen, abschütteln und hacken. Die Maiskörner mit einem scharfen, stabilen Messer von den Kolben schneiden und zur weiteren Verarbeitung bereit stellen.
  5. Tempeh in Scheiben schneiden und anschließend mit den Händen in eine Schüssel bröseln.
  6. 2-3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelstücke anschwitzen. Tempeh-Brösel bzw. -Stückchen und die Paprikawürfel hinzugeben und anbraten. Nach zwei bis drei Minuten Tempeh mit ein klein wenig Reissirup oder Agavendicksaft karamellisieren lassen und dann nach 3-4 Minuten mit Sojasoße ablöschen. Die Tempeh-Füllung anschließend mit süßem Paprikapulver, geräuchertem Paprikapulver, Kreuzkümmel, Kräutern der Provence, Salz und Pfeffer würzen. Tempeh gut anbraten! Zum Schluss ein bisschen Zitronensaft über den Tempeh geben und 2/3 gehackte Petersilie unterheben.
  7. In einer zweiten Pfanne 3 El Öl erhitzen. Den Mais mit der gehackten Knoblauchzehe hinzu geben und rundum anbraten. Sobald der Mais angebraten ist, 1/3 der gehackten Petersilie unterheben und den Mais salzen und pfeffern. Anschließend Gurkenstückchen, Mais und Tempeh mischen.
  8. Die knackigen Salatschalen auf Tellern anrichten (ich schichte dabei immer zwei Blätter ineinander), mit reichlich Bohnenmus ausstreichen und anschließend die Tempeh-Gurken-Mais-Mischung einfüllen. Gegebenen Falls die Salatblatt-Ränder ein wenig zurück schneiden. Taco-Schalen mit Olivenöl beträufelt und mit Petersilie garniert servieren.

*Amazon Affiliate-Link