LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Palma ist die pittoreske Hauptstadt Mallorcas. Mit ihrer imposanten Sandstein-Kathedrale, ihren unzähligen kleinen, verschlungenen Gassen, belebten Plätzen, quirligen Straßencafés, lebendigen Märkte und vielzähligen kleinen Läden, Galerien und Museen, hat sie schon vor langer Zeit mein Herz erobert. Fast jedes Jahr verbringe ich einige Tage in dieser wunderbaren Stadt, die sich für mich inzwischen wie ein zweites Zuhause anfühlt. Von dort aus erkunde ich dann gerne die Insel. Dabei fiel es mir schon immer leicht, in Palma selbst, aber auch in anderen kleinen Orten der Insel, leckeres veganes Essen zu finden. Doch in den vergangenen drei Jahren hat sich in Sachen „vegan“ noch einmal richtig viel getan in Palma. Zwar sind hier Cafés und Restaurants mit rein veganem Angebot selten, jedoch bieten wunderschön gestaltete, kleine und größere Gastronomiebetriebe ein sehr breit gefächertes und auch als solches deklariertes veganes Angebot an. Ob Toast mit Avocado, Tofu-Rührei, Bowls, Pizza, Eis, asiatisches Essen, Smoothies, Säfte, Salate und Hummus-Platten – wer Palma vegan erleben möchte, bekommt einiges geboten. Besonders auffallend sind Frische, oft Bio-Qualität sowie viel Liebe beim Anrichten der Speisen, so dass man sich wirklich rundum wohl fühlen kann.

Um einen besseren Überblick über vegetarische und vegane Angebote sowie vegane Optionen auf Mallorca zu bekommen, kannst du ganz einfach entsprechende Apps benutzen. Wenn ich dort auf Entdeckungsreise gehe, checke ich entweder die „Mallorca Vegan Map“ oder ganz klassisch „Happy Cow“. Ich empfehle dir auch, bei einem Mallorca- bzw. Palma-Besuch Locations, die ich dir in diesem Blogbeitrag empfehle, nochmals zu prüfen. Denn du weißt ja, wie es ist: Manchmal schließt ein Lokal, öffnet an einem anderen Ort wieder oder Öffnungszeiten ändern sich. Ich kann daher nicht langfristig für die Richtigkeit der Angaben in diesem Beitrag garantieren. Aber schon der erste Blick in die Apps zeigt, wie riesig das vegane Angebot auf Mallorca inzwischen ist. Du wirst also keinerlei Schwierigkeiten haben, deinen Urlaub sowohl rein vegan als auch gesund und ausgewogen zu gestalten. Für mich persönlich kommt gerade in der Stadt Palma selbst ein regelrechtes „Bali-Feeling“ auf. Denn viele der kleinen, recht trendigen Lokale bieten den „neuesten Schrei“ der veganen Szene an, wie z.B. Açai- oder Pitaya-Bowls, Smoothies mit blauer Spirulina, Raw Food, Gerichte mit Keimlingen und Mikrogrün und vieles mehr.

Vielleicht noch eine kleine, persönliche Inspiration zum „veganen Reisen an sich“ von meiner Seite aus: Schon seit vielen Jahren ziehe ich individuelle Ferienwohnungen den großen Hotels auf Mallorca (und weltweit) vor. Dann habe ich zwar im Urlaub keinen Pool und andere Annehmlichkeiten, welche Hotels bieten, aber ich finde diese Art des Reisens und des Verweilens sehr angenehm. So kann ich meine Zeit auch im Urlaub ganz nach meinem eigenen Rhythmus leben und bekommen dadurch, dass ich auch einkaufen gehe und öfter selbst koche, mehr das Gefühl am jeweiligen Ort, zumindest für eine begrenzte Zeit, richtig „Zuhause“ zu sein. Ich mag das sehr. Meistens gehe ich auch nur ein Mal am Tag essen und bediene mich sonst an Kleinigkeiten aus dem Kühlschrank und koche mir einfache Gerichte oder mache leckere Bowls mit viel frischem Gemüse und reifem Obst aus der Region. Gerade das Durchstöbern von Märkten und Supermärkten in fremden Gegenden nach veganen Produkten macht mir auch richtig viel Spaß. Da entdecke ich immer etwas Neues.

Entsprechende Wohnungen suche ich mir immer bei lokalen Ferienwohnungs-Anbietern, FeWoDirekt oder ganz klassisch über Airbnb (keine Werbung, sondern nur das, was ich tatsächlich nutze). Dabei achte ich natürlich auf die Lage der Wohnung, aber auch auf Klimaanlage, Free WiFi sowie eine anständige Ausstattung der Küche. Ich buche außerdem nur Unterkünfte, welche so viele positive Kommentare aufweisen, dass diese einfach kein „Fake“ sein können (10 und mehr). Damit hatte ich bis jetzt immer Glück. Falls du das noch nie gemacht hast, kann ich es wirklich empfehlen – selbst bei kurzen Aufenthalten, etwa 3-4 Tagen Paris, wähle ich diese Art  der Unterkunft. Das macht gerade das vegane Reisen an fast allen Orten der Welt unkompliziert und angenehm.

So, jetzt aber zu den veganen Hotspots und meinen ganz persönlichen Restaurant-/Café-Favoriten meines letzten Palma-Aufenthalts. Die nachstehend aufgelisteten Locations habe ich einfach nach „Region“ bzw. Bezirk sortiert – beginnend in Palma Altstadt, dann Santa Catalina (westliches Palma) sowie drei Locations ein wenig von Palma entfernt.

Wichtig: Dadurch, dass ich einige Locations mit diesem Blogbeitrag herausstelle, handelt es sich hierbei um „Werbung“. Jedoch habe ich meinen Urlaub komplett selbst bezahlt und es handelt sich hier nicht um Kooperationen oder klassische Werbung – was du hier liest, ist einfach ein Erfahrungsbericht.

Wenn du nur wenig Zeit in Palma verbringst – etwa nur einen Tagesaufenthalt dort hast – empfehle ich dir, nach einem Bummel durch die Altstadt und einem Besuch der Kathedrale, der einfach ein „Muss“ ist, unbedingt das szenige, sehr vegane und alternativ angehauchte Stadtviertel „Santa Catalina“ zu besuchen. Dort ist die Dichte an veganen Angeboten definitiv am höchsten. Außerdem findest du dort unglaublich viele schöne Bars, tolle Bäckereien und sehr individuelle kleine Geschäfte mit schönen Kleidern aber auch Handwerkskunst und Interieur-Gegenständen/Accessoires – perfekt, um nach Souvenirs und Mitbringseln zu stöbern oder einfach die Seele baumeln zu lassen.

Genieße jeden Moment in Palma – für mich ist es eine der liebenswertesten Städte und einer der schönsten Orte der Welt überhaupt. Die beste Reisezeit ist Mai – September – da ist Sonnenschein und Urlaubsfeeling so gut wie garantiert. Und hier kommen meine Empfehlungen, wenn du Hunger bekommst:

Das  Lulu Poke – Pacific Food am Plaça Drassana

Beginnen wir in der Altstadt von Palma, ein bisschen abseits des großen Touristenstroms am wunderschönen „Plaça Drassana“. Dort findest du seit neuestem das Lulu Poke. Hier kannst du dir deine vegane Bowl nach Herzenslust selbst zusammenstellen, frische Säfte trinken und herrliche Smoothies genießen. Es öffnet schon ganz früh am Morgen und hat die ganze Woche über geöffnet. Man sitzt dort sehr schön direkt am Platz zwischen kleinen Palmen und im Inneren ist das Restaurant ganz im „Boho-Style“ eingerichtet. Richtig nice!

Im Lulu Poke war ich während meines Aufenthalts sogar zwei Mal. Denn die frisch gepressten Säfte haben mir mindestens genauso gut geschmeckt, wie die bunten Bowls und knackigen Edamame mit Meersalz.

Lulu Poke Palma
Plaça de la Drassana, 1, 07012 Palma
Montag – Freitag: 08.00 – 23.00 Uhr
Samstag & Sonntag: 10.00 – 23.00 Uhr
Instagram: https://www.instagram.com/lulupokepalma

The Garden Café

Das „The Garden Café“ liegt im nördlichen Teil Palmas, nahe dem Mercat de l’Olivar. Ich mag die ganze Gegend dort sehr, denn hier findet man viele schöne Geschäfte und es liegt ebenfalls ein bisschen abseits des Haupt-Touristenstroms. Das kleine Café habe ich rein zufällig entdeckt. Es ist winzig, hat aber einen hübschen Außenbereich. Es ist kein veganes Café, hat aber ein schönes veganes Angebot mit verschiedenen Salaten (z.B. mit Couscous), Bowls sowie veganem Gebäck. Dort habe ich einen sehr leckeren veganen Bananenkuchen mit Obst, Chiasamen und Agavendicksaft gegessen und dazu einen frisch gepressten „Glow Juice“ getrunken.

The Garden Cafe
Carrer de Josep Tous i Ferrer, 2, 07002 Palma
Montag-Samstag: 10.00-16.00 Uhr
Sonntag: Ruhetag
Instagram: https://www.instagram.com/thegardencafepalma

Temple Natura Café Garden

Das „Temple Natura Café Garden“ ist ein rein vegetarisch-veganes Lokal und liegt sehr versteckt im süd-östlichen Teil von Palma. Einen Besuch dort kann ich absolut empfehlen. Das Restaurant ist nämlich beim Betreten recht unscheinbar, hat aber einen irre schönen Hof voller Palmen, Pflanzen und Blüten, die Schatten spenden und richtig durchatmen lassen. Denn die meisten Außenbereiche der Gastronomie in Palma gehen zu Straßen hinaus. Hier im Hinterhof des Temple Natura Cafés herrscht hingegen eine herrliche Stille und die vielen Pflanzen schaffen eine kühlende, sehr angenehme Atmosphäre.

Das Essens-Angebot im Temple Natura Café reicht von Salaten, kleinen Häppchen und Nachos über vegane Burger, Chili, Eintöpfe bis hin zu Hummus und süßen Naschereien. Zu Trinken gibt es Säfte, Smoothies und selbst gemachte Limonaden. Hier habe ich mich besonders wohl gefühlt und habe mich richtig gut erholt.

Temple Natura Café Garden
Carrer del Temple, 4, bajos, 07001 Palma
Montag-Freitag: 08.30 – 17.00 Uhr
Samstag & Sonntag: 09.00 – 14.30 Uhr
Instagram: https://www.instagram.com/temple_natura

Zwei Mal tolle vegane Auswahl im Mama Carmens in Santa Catalina

Jetzt kommen wir in den quirligen Szene-Bereich „Santa Catalina“, wo du das größte Angebot an veganen Locations vorfinden wirst. Zum Beispiel, das „Mama Carmens“. Dies ist ein unglaublich gemütliches Café & Deli, das es gleich zwei Mal gibt. Einmal als Café mit kleinem Außenbereich und angeschlossenem Bioladen in der Carrer de Rossiñol und nur 4 Fußminuten davon entfernt an einer recht ruhigen Straßenecke mit vielen Tischen und Sitzgelegenheiten auf dem vorgelagerten Platz in der Carrer de Cervantes.

Bild: @childandcompass

Beide Locations bieten eine fast identische Speisekarte an und sind aufgrund ihrer unglaublich schönen Bowls und frischen, üppig angerichteten Speisen inzwischen stark besucht und sehr populär. Ich habe aber immer in einem der beiden Lokale einen Platz bekommen. Dort gibt es, was man ganz klassisch als „instagramable Food“ bezeichnen würde: Tolle Granola Bowls, Fruchtschalen, Avocado-Toasts, Smoothie-Bowls in allen Farbe, Matcha…und und und… eigentlich ein „Muss“ für jeden Palma-Besuch, denn das Mama Carmens ist nicht nur „trendy“ sondern auch sehr liebevoll eingerichtet und urig. Dort habe ich auch sehr gerne im angeschlossenen Bioladen eingekauft und vegane Produkte entdeckt, die ich so noch nie gesehen habe. Richtig gut!

Mama Carmens
Carrer de Cervantes, 21, 07013 Palma
Mittwoch bis Montag 09.00 – 14.00 Uhr
Dienstag: Ruhetag
Instagram: https://www.instagram.com/mamacarmenpalma

Mama Carmes – Coffe & Bakery (und angeschlossener Bio-Laden)
Carrer de Rossiñol 3a, Bajos
07013, Palma de Mallorca
Montag – Freitag 08.20 – 16.30 Uhr
Samstag & Sonntag: 09.00 – 14.30 Uhr
Instagram: https://www.instagram.com/mamacarmencoffeebakery

Santina Brunch & More

Das „Santina Brunch & More“ sowie die beiden nachfolgend aufgelisteten Locations findest du direkt am „Mercat de Santa Catalina“ – der großen, traditionellen Markthalle des Bezirks, in die du auf jeden Fall auch einen Blick werfen solltest. Zwar werden dort natürlich auch Fleisch und Fisch angeboten, aber du kannst dort unglaublich schöne Blumengeschäfte entdecken und eine Obst- und Gemüseauswahl bestaunen, die echt ihresgleichen sucht. Darüber hinaus gibt es auch einen kleinen Stand in der Markthalle, der vegane Bioprodukte und hervorragenden veganen Käse vertreibt.

Aber zurück zum „Santina Brunch & More“. Das Eckcafe sieht mit seiner weiß-hellblauen Fassade, den vielen Pflanzen, Kissen-bedeckten Ballustraden mit Mini-Tischen und weißen Schirmen so einladend aus, dass man sofort neugierig wird. Mich hat es magisch angzogen. Das Angebot ist omnivor, jedoch komplett auf „Health & Well-Being-Food“ ausgerichtet – mit einer recht großen Auswahl an veganen Speisen und Optionen. Ein bisschen „schicki“ ist es zugegebener Maßen auch und die Preise sind eher hoch. Dennoch kann ich den Besuch dort empfehlen. Es ist einfach eine tolle Atmosphäre und das Essen ist frisch, hochwertig und wird fantastisch angerichtet. Leider habe ich hierzu nur Videos und ein einziges Saft- Foto gemacht, aber schaut einfach Mal in den unten verlinkten Instagram-Account. Dann wisst ihr sofort, was ich mit meiner Beschreibung meine.

Santina Brunch & More
Carrer d’Anníbal, 19, 07013 Palma, Illes Balears, Spain
Sonntag-Donnerstag: 09.00-16.00 Uhr
Freitag – Samstag: 18.00 Uhr
Instagram: https://www.instagram.com/palma_santina

Elefante

Das „Elefante“ liegt ebenfalls am „Mercat de Santa Catalina“, in unmittelbarer Nähe zum „Santina“. Ich muss sagen, dass das Elefante meine ganz persönliche, neue Entdeckung ist. Ich war extrem begeistert. Das Personal im Elefante war unglaublich nett und die vegane Auswahl an Bowls und auch herzhaften Speisen (z.B. Rühr-Tofu auf Toast mit Sprossen, Blumenkohl-Quinoa-Kurkuma Salat uvm.) ist wirklich gut. Außerdem habe ich hier Smoothies entdeckt, die ich so noch nie irgendwo zuvor getrunken habe. Das hat mich sehr begeistert und würde ich in Palma wohnen, wäre ich im Elefante mit Sicherheit Stammgast. Es ist nämlich ein wenig unaufgeregter als das schicke „Santina“ nebenan. Nur der Außenbereich muss erst noch gestaltet werden. Hier fehlten Sonnenschirme. Daher habe ich mein Essen drinnen bei sehr angenehmer Klimaanlagen-Temperatur genossen.

Elefante
Avinguda de Joan Miró, 352, B, 07015 Palma
Montag-Sonntag: 08.00-15.00 Uhr
Instagram: https://www.instagram.com/elefantemallorca

Ziva To Go

Vom eben beschriebenen „Elefante“ aus kannst du direkt zum „Ziva To Go“ rübersehen. Das Ziva hatte auch Mal ein größeres Lokal in der Altstadt mit einem traumhaften Garten. Aber leider hat diese Filiale schon länger geschlossen. Übrig geblieben ist die kleine Location am Mercat de Santa Catalina, die ich jedoch sehr empfehlen kann. Hier findest du ein sehr großes Angebot an gesunden, nahrhaften ToGo-Bowls, vegane Naschereien und Energy-Balls und ich habe dort mehrmals frisch gepresste Säfte getrunken. Außerdem kannst du dort sehr interessante Nahrungsergänzungsmittel in Bio-Qualität sowie glutenfreies „Home made Granola“ kaufen. Das „Ziva To Go“ ist ein sehr „gesundheitsbetonter“ Laden, der unter dem Motto „It’s not a diet, it’s a lifestyle“ steht und auch Juice-Cleanses anbietet. Kein Wunder, dass ich natürlich auch dort mehrmals vorbeigeschaut habe.

Ziva To Go
Plaça de la Navegació, 11a, 07013 Palma, Illes Balears, Spain
Montag-Freitag: 09.00 – 15.00 Uhr
Samstag: 10.00-14.00 Uhr
Sonntag: Ruhetag
Instagram: https://www.instagram.com/zivatogo

Das rein vegane Cafe & Restaurant AHIMSA in Cala Major

Jetzt musst du die Ohren spitzen, denn diese Location ist auch eine kleine Reise wert! Nur 10 Minuten mit dem Auto vom Zentrum Palmas entfernt (es fährt auch alle 30 Minuten ein Bus dahin), liegt westlich der Stadt die Bucht „Cala Major“. Dort hat im Frühjahr 2021 eine ganz neue, rein vegane Location eröffnet, das AHIMSA PLANTBASED FOOD. Eigentlich sprechen schon die beiden nachfolgenden Bilder für sich, oder?! Im „Ahimsa Plantbased Food“ kannst du nach Herzenslust rein vegan schlemmen.

Ob Smoothie-Bowls, Granola, üppige Toasts, riesige Burger oder grandiose Salate. Ich war total begeistert!

Einziger Mini-Wehmutstropfen: Der Außenbereich liegt leider an der vielbefahrenen Küstenstraße. Ich habe mich trotzdem super wohl gefühlt, weil die Terrasse mit Pflanzen und schönen Tischen wirklich nett hergerichtet ist. Aber das Ahimsa hat auch einen kleinen Innenbereich mit seitlicher Theke, Sofa und Tisch, falls es dir doch etwas zu laut draußen ist. Richtig gut – geh‘ da unbedingt hin!

Ahimsa – Plant Based Food
Avinguda de Joan Miró, 281, Local 21, 07015 Palma, Balearic Islands, Spain
Dienstag- Sonntag 08.00-16.00 UHR
Montag: Ruhetag
Instagram: https://www.instagram.com/ahimsa.plantbased

Puro Beach Club

Der Puro Beach Club ist etwas speziell und sicherlich nicht für jeden das Richtige. Denn er ist „schick bis zum Umfallen“….lach… Ja das „Puro“ ist edel & Luxus pur – aber das habe ich mir in diesem Urlaub einen Tag lang gegönnt. Der „Puro Beach Club“ liegt 17 Minuten mit dem Auto von Palma entfernt, westlich, direkt am Meer. Schon der Gang hinunter zum „Beach-Bereich“ und Restaurant ist spektakulär! Denn Liegen und Sonnenschirme sind auf einem in das Meer hineinragenden Felsen platziert, das Haupthaus liegt leicht erhöht darüber.

Und so funktioniert ein Wellness-Tag an diesem wirklich außergewöhnlichen Ort:
Man zahlt pro Person 80 Euro Eintritt (das habe ich auf jeden Fall im Juli 2021 um 14.00 Uhr bezahlt). Dafür bekommt man einen mehr als spektakulären Platz auf einer schick gepolsterten Holzliege mit elfenbein-weißem Sonnenschirm direkt auf dem Felsen am Meer, frische Handtücher, kaltes Wasser, Nuss-Snacks und eine zauberhafte Bedienung, die dir während deines Aufenthalts jeden Wunsch erfüllt. Von den 80 Euro Eintritt sind 30 Euro Gebühr. Die restlichen 50 Euro kannst du nach Belieben für Getränke und Essen im „Club“ausgeben. Das Geld wird jedoch nicht zurückerstattet, wenn du weniger konsumierst, wenn du mehr isst/trinkst, zahlst du das später separat. Jedoch sind die Preise für Essen und Getränke im Puro selbst wiederum erstaunlich angemessen. Das heißt, du kannst dir für 50 Euro so richtig den Bauch vollschlagen. Ich hatte zwei volle Mahlzeiten, 2 große Flaschen gekühltes Mineralwasser und eine Obstplatte, die mir direkt zur Liege gebracht wurde und ich hatte zum Schluss von den 50 Euro nur 36 Euro ausgegeben. Das Puro Beach ist natürlich nicht vegan, hat aber ein doch ziemlich umfangreiches veganes Angebot mit Thai-Bowl, Edamame, Salaten, Falafel, Hummus-Platte uvm.

Wie gesagt, das Puro ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, weil eben sehr „schick-micki“. Alles ist in weiß gehalten, es spielt typische Beach-House-Musik und der ein oder andere Gast lässt die Korken eines Champagners knallen. Ich fand es aber mega und den Preis für dieses unglaublich schöne, unvergessliche Gesamterlebnis zwar hoch, aber verkraftbar. Ich hab‘ mich den ganzen Tag gefühlt wie auf einer Wolke. Ich werde nächstes Mal sicherlich wieder einen Tag hier verbringen.

Puro Beach Palma
Carrer del Pagell, Carrer de Cala Estància, 1, 07610, Illes Balears, Spain
Sonntag – Donnerstag: 11.00 – 20.00 Uhr
Freitag & Samstag: 11.00-12.0 Uhr
Instagram: https://www.instagram.com/purobeachpalma

Die Villa Vegana im Herzen Mallorcas

Die „Villa Vegana“ kennst du wahrscheinlich schon –  zumindest vom Hören-Sagen, oder?! Vielleicht hast du dort sogar schon Mal übernachtet oder mehrere Tage verbracht? Die Villa Vegana ist ein rein veganes Hotel und Restaurant im Herzen Mallorcas, nahe der Stadt Inca und ist mit dem Auto von Palma aus in rund 30 Minuten zu erreichen. Ich selbst habe noch keinen einzigen Mallorca-Aufenthalt gehabt, bei dem ich diesem super schönen Ort keinen Besuch abgestattet und dort gegessen hätte. Denn die Villa Vegana hat sich tief in mein Herz gegraben.

Foto: Google Maps

Das Landhaus mit ganz persönlich gestalteten, wunderbaren Zimmern liegt auf einem riesigen Anwesen mit Pool, Bali-Betten so wie frei herumlaufenden süßen Mini-Schweinen, Katzen, Hunden und anderen Tieren. Das Essen ist legendär – es gibt wechselnd thematische Länder-Motto-Wochen, spanische Spezialitäten, Comfort-Food, Gebäck, Süßes und herrliche Desserts.

Ich hatte dieses Mal einen veganen Mozzarella mit Kräuterpesto, Gemüse, Salat und Pinienkernen. Dazu selbst  gebackenes Olivenbrot und einen frisch gepressten Saft. Super yummie!

Die Villa Vegana ist also nicht nur ein Hotel, sondern du kannst dorthin auch nur zum Essen fahren. Allerdings solltest du unbedingt reservieren! Nachstehend findest du die Öffnungszeiten sowie die Telefonnummer, bei der du natürlich auch in deutscher Sprache anrufen kannst.

Villa Vegana
Cami d´es Pedregar km 2.2, 07313, 07313 Selva, Illes Balears, Spain
Öffnungszeiten Restaurant (bitte reservieren!)
Freitag – Dienstag: Frühstück: 09.00-11.Uhr und Abendessen 19.00-22.30 Uhr
Sonntag, Montag und Dienstag: Mittagstisch: 13.00 – 15.30 Uhr
Ruhetage: Mittwoch & Donnerstag
Reservierung: 0034 690 089 516 (auch Whatsapp)

Da die Villa Vegana aufgrund der Pandemie sehr schwierige Zeit durchgemacht hat und eine kurze Weile auch geschlossen war, hier nochmal der Hinweis: Die Villa Vegana ist wieder geöffnet und empfängt gerne sowohl Hotel- als auch reine Restaurantgäste!

Mache mit und ergänze diese Auswahl veganer Locations auf Mallorca und in Palma durch deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem kleinen Mallorca Bericht Lust auf diese wunderbare Insel und vor allem auf einen Besuch der sehr vegan-freundlichen Hauptstadt Palma machen. Wenn du auf den nachfolgenden Link klickst, öffnet sich ein kurzes Handy-Video, das ich zu allen erwähnten Locations gedreht habe. Dort bekommst du nochmal einen richtig schönen Eindruck von der Atmosphäre und dem Essen vor Ort.

Videolink: https://bit.ly/3xUKryk

Wie du dir vorstellen kannst, konnte ich binnen einer Woche nur einen Bruchteil dessen für dich mit Fotos aufbereiten, was Palma und Mallorca veganen Besuchern zu bieten haben. Deshalb ergänze meinen Bericht gerne in den Kommentaren, schreibe über deine Erfahrungen und lass‘ uns die Liste toller veganer Locations in Palma und Umgebung noch kräftig wachsen.

Herzlichst deine Lea