Veganes Schlemmer-Omelette
Veganes Schlemmer-Omelette
LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Diese weichen, leckeren und veganen Omelettes sind einfach ein großartiges Wohlfühlessen und sogar noch glutenfrei. Ich mache sie mit Hilfe von Kichererbsenmehl sowie Tapiokastärke für eine gute Bindung und Geschmeidigkeit. Das funktioniert super und diese Omelette stehen dem Original in nichts nach. Ob als herzhaftes Frühstück oder zum Lunch – diese Omelettes sind einfach immer gut und ihr könnt sie natürlich nach Belieben befüllen. Damit sie auch wirklich wie “Omelettes” schmecken, benutze ich Kala Namak*. Das indische Schwarzsalz hat eine unverkennbare Schwefelnote und erinnert dadurch von Geruch und Geschmack her an “Ei”. Jedoch sollte man es vorsichtig dosieren, denn es ist wirklich intensiv. Hast du es selbst schon mal ausprobiert? Auch Rührtofu oder veganer “Eiersalat” bekommen durch Kala Namak den “Ei-typischen” Geschmack. Du bekommst Kala Namak natürlich online*, aber auch in fast jedem Bio-Supermarkt.

Für die Füllung der Omelettes habe ich Shiitake, Babyspinat und schwarze Bohnen benutzt. Die Zutaten werden nur ganz kurz angebraten und gewürzt. Du kannst aber auch Champignons oder andere Pilze und ohnehin eigentlich jegliche Gemüsesorte für die Füllung verwenden, die du möchtest. Ich selbst mag Shiitake so gerne, weil sie sehr viel natürliches “Umami” mitbringen und einfach toll schmecken. Richtig lecker wird es, wenn du Dips, Aufstriche, Hummus und Soßen mit in die Omelettes füllst. Ich habe im Kühlschrank fast immer “Cashewsoße” parat und hab diese benutzt. Die Zubereitung der cremigen Cashewsoße findest du separat ganz unten im Rezept. Ich bin gespannt, wie dir die Omelettes gelingen, welche Nicht-Veganer du damit überzeugen kannst und was deine Lieblingsfüllung ist. Schreibe mir dazu in den Kommentaren und lass’ es dir schmecken. Herzlichst Lea

Zutaten (4 Omelettes)

Für die Omelettes

  • 2 EL Tapioka* (oder Speisestärke, wobei Tapioka geschmeidiger macht)
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Kurkuma*
  • 1 Prise Kala Namak* (vorsichtig dosieren)
  • 1 TL Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 100 g Sojajoghurt, ungesüßt
  • 270 ml kaltes Wasser (eventuell minimal mehr)
  • Eine Handvoll frische Petersilie oder Koriander, gehackt
  • Zum Backen der Omelettes: Olivenöl oder Rapsöl

Für die Füllung (pro Portion/pro Omelette)

  • 15 g Zwiebel
  • 50 g Babyspinat
  • 50 g Shiitake
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 EL Tamari* (oder Coco Aminos*)
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 2-3 EL Schwarze Bohnen
*Amazon Affiliate-Links

Zubereitung (ca. 25 Minuten)

  1. Alle für den Teig aufgelisteten Zutaten in einer Schüssel vermengen. Dabei sollte ein gleichmäßiger, leicht zäher Teig entstehen. Du kannst ihn bei Bedarf mit etwas Wasser noch weiter verdünnen.
  2. Ein wenig Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen, eine Kelle Teig hineingeben, zu einem Pfannkuchen ausschwenken und beidseitig jeweils etwa 1-2 Minuten backen. Sie werden wunderbar weich und fluffig. Die fertigen Omelettes auf einem Teller im Ofen bei rund 50 Grad warm halten.
  3. Für die Füllung Zwiebel abziehen und fein würfeln. Babyspinat waschen. Die Shiitake putzen und leicht zerkleinern.
  4. 2 TL Olivenöl in einem Wok oder einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel kurz glasig andünsten. Dann die Shiitake hinzugeben und 2 Minuten mit anbraten. Zum Schluss den Spinat und die Bohnen dazu geben. Spinat nur noch leicht zusammenfallen lassen und Bohnen erwärmen. Die Zutaten mit Tamari und Knoblauchpulver würzen.
  5. Die warmen, weichen Omelettes mit der leckeren Füllung servieren. Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich Hummus oder einen pflanzlichen Aufstrich mit in das Omelette geben oder dazu servieren. Auch veganer Kräuterquark schmeckt toll dazu.

Tipp: Ich selbst habe die Omelettes mit cremiger Cashew-Soße beträufelt. Diese habe ich immer im Kühlschrank vorrätig. Für die Cashew-Soße einfach 80 g eingeweichte Cashewnüsse mit 1 TL scharfem Senf, 1 kl. Knoblauchzehe, 2 EL Sojajoghurt, 2 EL Hefeflocken, 2 EL Apfelessig, 1 TL Tamari sowie Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft im Mixer pürieren. Soße nach Belieben mit Pflanzenmilch strecken und mit Salz abschmecken.

Ganz viel Spaß und Genuss beim Ausprobieren dieses leckeren Omelettes. Freue mich schon riesig auf dein Feedback. Liebe Grüße Lea