LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Manchmal geht halt nix über leckere Fritten! Diesmal in Form von gekräuterten Süßkartoffel-Wedges. Heiß und kross aus dem Ofen müssen sie kommen, am besten mit leckeren Dips. Ich konnte mich nicht so richtig entscheiden, ob ich die Süßkartoffel-Wedges eher mit feurig-süß-saurer Chilisauce oder mit frischer Frühlingszwiebel-Veganaise zubereiten soll. Daher hab ich einfach Beides gemacht und dann abwechselnd scharf und erfrischend kühl gedippt. Ein Traum und so einfach zu machen.

Zutaten für 2 Portionen

  • 700 g Süßkartoffeln
  • 4 EL hochwertiges Olivenöl
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1 kleiner TL Paprikapulver süß
  • 1 kleiner TL Chiliflocken bzw. grobes Chili aus der Gewürzmühle
  • Blättchen von etwa 10 Zweigen Thymian
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin

Zubereitung

  1. Ofen auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen & ein Blech mit Backpapier auslegen
  2. Süßkartoffeln mit einer Gemüsebürste unter fließendem Wasser abschrubben. Dann die Kartoffeln jeweils halbieren und immer kleinere Wedges, also Spalten, schneiden. Die Süßkartoffel-Spalten sollten nicht zu dick bleiben, sonst werden sie nicht schön knusprig.
  3. In einer großen Schüssel die Marinade aus Olivenöl, Paprikapulver, Meersalz, Chili und den klein gehackten Kräutern anrühren. Die Süßkartoffel-Spalten darin marinieren und auf das Backpapier legen.
  4. Im Ofen bei 210 Grad ca. 40 Minuten knusprig bräunen. Achtung: Die Kartoffel-Spalten sollten gut mariniert sein, jedoch nicht vor Fett „triefen“, denn dann werden sie schnell ein wenig matschig.
  5. Tipp: Die Kartoffel-Wedges vor dem Servieren kurz auf Küchenkrepp legen und vorsichtig damit abtupfen, damit das restliche Öl aufgesaugt wird. Zum Schuss nochmals nach Geschmack ein wenig salzen.
  6. Die Süßkartoffel-Wedges serviere ich mit süß-saurem Chilidip und/oder Frühlingszwiebel-Veganaise.