LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Advent, Advent…
Ach ja, es ist kalt geworden… und in weniger als einem Monat ist schon Weihnachten. Mein Küchenregal mit den vielen verschiedenen Teesorten ist auf ein Maximum gefüllt und ich tippe diesen Blog-Beitrag in meiner kleinen, gemütlichen Küche bei Kerzenschein und Detox-Tee, während draußen die ersten Schneeflocken fallen. Die Gasheizung springt in regelmäßigem Rhythmus mit einem beruhigendem „WHOOUSH-Geräusch“ an und erfüllt mein Küche mit molliger Wärme. Doch das wahre Highlight sind diese zarten, pudrig-süßen und zimtigen Avocado-Vanillekipferl, an denen ich gerade knuspere….

Vegan & glutenfrei: Avocado-Vanillekipferl

Dieses Rezept MUSS ich einfach mit Euch teilen. Vanillekipferl gehören zu meinen absoluten Lieblingskeksen. In letzter Zeit versuche ich aber nicht nur vegan zu kochen und zu backen, sondern ich achte auch verstärkt darauf, weiße Mehle in meinen Rezepten zu vermeiden und möglichst hochwertige, nährstoffreiche Lebensmittel zu verarbeiten. Gerade in der Weihnachtszeit, in der wir uns oft so vollgestopft und „überfüttert“ fühlen, möchte ich mit „möglichst“ gesunden Rezeptideen ein kleines Gegengewicht schaffen. Ich hoffe, ich kann Euch mit diesem extrem leckeren Avocado-Vanillekipferl-Rezept die Weihnachtszeit versüßen und wünsche Euch allen einen wunderschönen ersten Advent, Eure Lea.

Zutaten für 2 Bleche

  • 1 Avocado
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Meersalz
  • 150 g Reismehl
  • 25 g Flohsamenschalen | z.B. diese Sorte
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 6 g gemahlene Zitronenzesten | Fertigprodukt aus dem Supermarkt/der Backwarenabteilung
  • 120 g Margarine | ich verwende Alsan 
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen (5 Gramm) gemahlene Vanille
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 50 g Speisestärke

Außerdem: Backpapier

Zum Bestäuben

  • 80 g Puderzucker gesiebt
  • 1 TL Vanille gemahlen oder ein Päckchen Vanillin

Zubereitung (40 Minuten Arbeitszeit + 2 x 25 Minuten Backzeit)

  1. Eine Avocado halbieren, den Kern entfernen und die Avocado mit 3 EL Zitronensaft und einer Prise Meersalz im Mixer pürieren. Ich verwende dafür den Mixbehälter meines Stabmixers von Braun* (*Amazon Affiliate-Link.
  2. Unterdessen den Backofen auf 180 Grad Umluft (oder ein kleines bisschen weniger) vorheizen. Ein Ofenblech mit Backpapier belegen.
  3. Die Margarine sollte etwas weich, aber nicht flüssig sein. Schneidet die Margarine in kleine Stückchen. Dann alle oben aufgeführten Zutaten zusammen mit der pürierten Avocado in eine Schüssel geben.
  4. Zutaten mit den Knethaken eines Rührgeräts zu einem Teig vermengen. Der Teig wird dann wegen der noch nicht ganz weichen Margarine in etwa so aussehen:

    Teig-Vorstufe Avocado-Vanillekipferl

  5. Knetet daher dann den Teig anschließend mit den Händen nochmals kräftig durch und formt eine gleichmäßige Teigkugel.

    Teig für vegane glutenfreie Avocado-Vanillekipferl

  6. Dann kleinere Portionen des Teigs abtrennen, Teig in der Handfläche kräftig kneten, eine Wurst formen, kleine Miniportionen abstechen und aus jeder Portion Teig zwischen den Handflächen eine feste, kompakte Kugel rollen, diese vorsichtig zwischen den Handflächen zu Würstchen Formen und diese zu „Hörnchen“ biegen. So sehen die Arbeitsschritte aus:
  7. Wichtig: Bitte achtet darauf, dass die Kipferl möglichst alle gleich groß sind (soweit möglich). Sonst werden einige durchgebacken sein und andere noch nicht. Und bitte formt die Spitzen der Kipferl nicht zu dünn, sondern eher stumpf und glatt, wie auf dem nachstehenden Foto zu sehen. Denn, wenn die Kipferl zu dünne Spitzen haben, werden die Enden schon durchgebacken sein und die Mitte der Kipferl nicht.
  8. Kipferl auf das Backpapier geben und für ca. 25 Minuten im Ofen fertig backen. Die Kipferl sind fertig, wenn sie beginnen, leicht braun zu werden – aber nur leicht! Bitte seid zum Ende der Backzeit sehr aufmerksam, weil die Grenze zwischen „fertig“ und „verbrannt“ bei den Kipferl sehr dünn ist und die Backzeit je nach Ofenart und -alter variieren kann. Habt die Kipferl also im Auge…
  9. Die erste Fuhre Kipferl dann aus dem Ofen nehmen. 3-4 Minuten abkühlen lassen. Puderzucker und Vanillezucker (oder Puderzucker gemischt mit gemahlener Vanille) auf einen leicht vertieften Teller geben und die Kipferl noch lauwarm vorsichtig darin wenden.
  10. Dann mit dem restlichen Teig ebenso verfahren, bis alle Kipferl fertig sind.

Vegan und glutenfrei: Avocado-Vanillekipferl

Kipferl in einer mit Backpapier ausgelegten Keksdose aufbewahren. Lasst es Euch schmecken.