Veganer Aprikosenkuchen mit Kokos & Marzipan
Veganer Aprikosenkuchen mit Kokos & Marzipan
Veganer Aprikosenkuchen mit Kokos & Marzipan
LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Heute möchte ich Euch mit einem ganz besonderen veganen Kuchen-Rezept verwöhnen: Einem traumhaft schönen und köstlichen Aprikosen-Kuchen mit Kokosflocken und Marzipan. Himmel war der gut! Wer jetzt sagt: „Oh nein, bitte kein Kokos!“ – kein Problem: Ihr könnt sowohl die Kokosraspel imTeig selbst als auch die Kokosflocken obenauf durch gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse) und Mandelblättchen ersetzen. Das nur vorweg. Zurück zu diesem sagenhaft leckeren Kuchentraum. Wie ihr vielleicht schon wisst, habe ich eine ganz große Schwäche für Pfirsiche und Aprikosen. Sie ziehen mich magisch an und selbst wenn ich gar nicht vorhatte, sie zu kaufen, so landen sie doch im Sommer immer wieder, °schwupps°, in meinem Einkaufskorb. Ich esse sie natürlich gerne pur bzw. gebe sie auf meine Müslis und Porridges. Aber man kann beide Früchte auch ganz wunderbar mit herzhaften Zutaten genießen. Ich habe auf dem Blog zum Beispiel ein herrliches Rezept für einen Sommer-Couscous-Salat mit Aprikosen oder eine leckere, bunte Reisnudel-Bowl mit Bergpfirsichen. Oder habt Ihr Schon mal Pfirsichhälften im Ofen gebacken? Dafür findet Ihr hier das Rezept. Mir läuft alleine beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen und währen ich hier tippe, freue ich mich wie ein König, dass ich immer noch zwei Stücke von diesem leckeren Aprikosen-Kuchen im Kühlschrank habe. Dort könnt Ihr ihn problemlos 4-5 Tage aufbewahren. Das Kuchenrezept selbst ist ganz einfach und wird Euch garantiert gelingen. Ich bin sicher, Eure Familie, Freunde, Gäste und natürlich Ihr selbst werdet im Aprikosen-Himmel schweben. Freue mich daher natürlich wieder riesig auf Eure Rezept-Fotos und Euer Feedback. Bis ganz bald – genießt die Sonne, Eure Lea

Zutaten für einen Kuchen

  • 30 g geschrotete Leinsamen (+4 EL Wasser = Ei-Ersatz)
  • 250 g Dinkelmehl
  • 40 g Kokosraspel (können durch gemahlene Mandeln oder Haselnüsse ersetzt werden)
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 TL gemahlene Vanille (oder eine große Prise gemahlene Tonkabohne* oder 1-2 TL Vanille-Essenz*)
  • 70 g Rohmarzipan-Masse + 30 g für den Belag (vegan ohne Honigzusatz)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron (oder etwas mehr Backpulver)
  • 2 EL Apfelessig
  • 250 ml Pflanzendrink (z.B. Oatly Haferdrink)
  • 50 ml flüssiges Kokosöl*
  • 1-2 Aprikosen für den Teigboden (150 g) + 3-4 Aprikosen für den Belag (300-350g)
  • 25-30 g Kokosflocken/Kokos-Chips für den Belag (oder alternativ Mandelblättchen oder -stifte)

Hinweis: Wer kein Marzipan hat oder verwenden möchte, kann dieses ersatzlos streichen. Allerdings schmeckt mir persönlich der Kuchen mit etwas Marzipan besonders gut.

Außerdem: Eine Springform* mit 25 cm Durchmesser

*Amazon-Affiliate-Links

Zubereitung (15-20 Minuten Arbeitszeit + 40-45 Minuten Backzeit)

  1. 30 g geschrotete Leinsamen mit 4 EL Wasser verrühren und bis zur Verwendung quellen lassen (ca. 5-10 Minuten).
  2. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Ein Blatt Backpapier auf den Boden einer geöffneten Springform legen, die Springform darüber schließen und das überstehende Backpapier außen abschneiden. Die Wände der Springform mit Kokosöl fetten.
  3. 250 g Dinkelmehl in eine Rührschüssel sieben. 40 g Kokosraspel, 100 g Rohrzucker und 1 TL gemahlene Vanille (oder Vanille-Essenz) untermischen. Roh-Marzipan mit den Fingern fein zerbröseln und untermengen. 1 TL Backpulver und 1 TL Haushaltsnatron dazu geben und 2 EL Apfelessig darauf träufeln, bis es schäumt. Dann die geschroteten, gequollenen Leinsamen dazu geben und 250 ml Pflanzendrink und 50 ml Kokosöl (flüssig) dazu geben und einen glatten Teig anrühren.
  4. 1-2 Aprikosen (150g) waschen, entsteinen, klein würfeln und unter den Teig heben. Teig in die vorbereitete Springform geben und mit einem Löffel gleichmäßig verstreichen.
  5. 3-4 weitere Aprikosen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden. Aprikosen-Spalten über den Kuchen verteilen. 30g Rohmarzipan erneut mit den Fingern ganz fein zerbröseln und über die Aprikosenspalten und dazwischen verteilen. 25-30 g Kokosflocken über den Kuchen verteilen.
  6. Kuchen bei 180 Grad Umluft ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchen-Test). Dabei den Kuchen mit einem zweiten Blatt Backpapier abdecken, damit die Kokosflocken nicht verbrennen. Das ist wirklich wichtig, sonst werden die Kokosflocken ganz dunkel!
  7. Kuchen kurz abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer vom Springformrand abtrennen. Springform öffnen und Kuchen genießen.

Der Aprikosen-Kuchen wird super saftig und schön schnittfest. Wie bei allen Kuchen, so empfehle ich auch hier, ihn nach der Backzeit ca. 15-20 Minute ruhen zu lassen, bevor Ihr die Springform öffnet.

Darf’s noch ein Stück sein?