LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Jedes Jahr sind Weihnachten und die darauf folgenden Feiertage ein wunderschöner Anlass, Familie, Freunde und Bekannte mit einem köstlichen Essen so richtig zu verwöhnen. Zugleich ist das auch eine prima Gelegenheit, einmal mehr zu zeigen, dass Genuss keinerlei tierischer Zutaten bedarf. Ob vegane Braten, Polenta, Rouladen, köstliche Suppen mit Kartoffeln, Kohl oder Pilzen, feine Desserts und köstliche Kuchen – an den anstehenden Fest- und Feiertagen darf kräftig geschlemmt werden. In den vergangenen sieben Jahren habe ich dich mit immer neuen Rezepten in dieser kulinarisch spannenden Jahreszeit inspirieren dürfen. Nun habe ich meine 30 besten veganen Weihnachtsrezepte hier für dich zusammen gestellt. Jedes der Rezepte ist vielfach erprobt, saisonal und mit frischen, gesunden Zutaten zubereitet. Mache es dir und deinen Liebsten schön & genieße diese wunderbare Zeit. Freue mich schon auf dein Feedback, herzlichst deine Lea.

Meine 30 besten veganen Weihnachtsrezepte für dich

Maronen-Nussbraten mit Steinpilzsoße

Dieser leckere vegane Maronen-Nussbraten wird dich und deine Liebsten so richtig begeistern. Er ist saftig, aromatisch und herrlich festlich. In diesem Rezept zeige ich dir außerdem, wie du eine köstliche vegane Bratensoße zubereitet. Du kannst den Maronen-Nussbraten sowie die Bratensoße am Vortag zubereiten und Tags darauf vor dem Servieren einfach nochmals erwärmen. Schon kann das Fest beginnen!

Steinpilzsuppe mit Petersilienwurzel-Chips & Gewürzstangerl

Wie wäre es mit einer wunderbar aromatischen Steinpilzsuppe als festliche Vorspeise für das Weihnachtsmenü? Sie ist samtig-cremig und passt perfekt zu den Petersilienwurzel-Chips und dem Blätterteig-Gewürzstangerl. Und das Beste: sie ist super einfach zu machen und gelingt immer.

Pilzpolenta im Wirsingmantel mit Cranberry-Chutney

Diese Polenta mit Pilzen, einem zarten Wirsingmantel und fruchtigem Cranberry-Chutney ist sowohl als Vorspeise als auch als Beilage perfekt für Weihnachten und Festtage. Sie ist nicht nur sehr lecker, sondern natürlich auch ein richtiger Hingucker – außen leuchtend grün, innen herrlich gelb und dazu das knallig rote Chutney – das schmückt jeden Festtagstisch!

Shepherd’s Pie mit Süßkartoffeln & Nüssen

Shepherds Pie ist ein alter und beliebter Rezept-Klassiker aus Großbritannien und in seiner Ursprungsform alles andere als vegan. Vereinfacht gesagt könnte man das britische Original als „Hackbraten mit Sahne-Kartoffelkruste“ beschreiben. Für vegane Weihnachten habe ich einen köstlichen, rein pflanzlichen Shepherd’s Pie mit aromatischen Linsen und Süßkartoffeln kreiert, der wunderbar und wohltuend ist.

Fruchtige Rotkrautsuppe mit Kresse

Rotkohl ist nicht nur lecker, sondern vor allem auch gesund. Er ist kalorienarm, enthält viele Ballaststoffe und stärkt das Immunsystem mit Vitamin C und Kalium. Aber wusstet Ihr, dass Rotkohl auch als fruchtig-säuerliche Suppe ganz wunderbar schmeckt? Diese leckere Rotkohlsuppe ist eine super Alternative zu klassischen Rotkohlgerichten und eine tolle weihnachtliche Vorspeise.

Apfel-Waldbeeren-Crumble mit Zimt

Wenn du noch ein ganz einfaches, aber wirklich köstliches Dessert für Weihnachten und Festtage suchst, liegst du bei diesem leckeren Apfel-Waldbeeren-Crumble genau richtig. Die fruchtige basis mit dem knusprig leichten, vanilligen Teig ist eine Nachspeise, welche die ganze Familie lieben wird.

Gebackener Cashew-Mozzarella mit Cranberry-Chutney

Super-krosse Hülle, saftig-weiche Mitte und käsiger Genuss. Ich liebe dieses Rezept einfach. Der gebackene Cashew-Mozzarella erinnert mich an meine Kindheitstage, an unbeschwerte Zeiten und den knusprig-panierten Camembert, den meine Mutter früher gemacht hat. Serviere dazu unbedingt Preiselbeeren oder ein fruchtiges Chutney, das macht den Genuss perfekt.

Winterbowl mit Hasselback-Kartoffeln und Kürbisstampf

Hast du Lust auf  eine köstliche, saisonale Weihnachtsbowl mit knusprigen „Hasselback-Kartoffeln“? Dies st vielleicht kein „klassisches Weihnachtsgericht“, wie du es kennst, aber ein herrliche winterlicher Genuss. Denn sie schmeckt nicht nur fantastisch, sondern ist mit den hübschen, gefächerten und kross gebackenen Kartoffeln ein richtiger „Hingucker“. Das würde sich doch auch als Weihnachts- und Festtagsessen super machen, oder?!

Maronen-Rosenkohl-Pasta mit Thymian

Rosenkohl wird unterschätzt. Bähm, so isses!  Man muss ihn nur zu würzen und kombinieren wissen. In der Kombination mit Sellerie, dem nussigen Geschmack von Maronen und dem intensiven Aroma von frischem Thymian, ist er einfach herrlich und sehr bekömmlich. Außerdem punktet er in Sachen Gesundheit und Wohlbefinden mit reichlich Ballast- und sekundären Pflanzenstoffen, Vitamin C, Zink, Kalium und Kalzium. Für ein köstliches, gesundes Fest.

Wirsing-Rouladen mit Kürbis & Cranberry Chutney

Diese wunderbaren, mit Kürbis gefüllten Wirsingrouladen auf Cranberry-Chutney und Kurkuma-Soße sind eine herrlich weihnachtliche Hauptspeise. Wie in jedem Jahr ist es mir besonders wichtig, dir für die Festtage Rezeptvorschläge an die Hand zu geben, die einen richtigen „Wow-Effekt“ erzielen, aber zugleich nicht teuer, dafür umso mehr saisonal passend sind. Sehen diese Rouladen nicht fantastisch aus?! Diese Farben und das herrliche Aroma!

Sellerie-Räuchertofu-Päckchen mit Salbei

„Sellerie-Räuchertofu-Päckchen mit Salbei und cremigem Kartoffelstampf“. Wie immer bei meinen Rezepten rund um die Festtage, war es mir auch hier wichtig, etwas Rustikales und saisonal Passendes auf den Tisch zu zaubern und auch optisch ein kleines „Highlight“ zu schaffen. Hier verbinden sich herzhafte Geschmacksnoten mit den ätherischen Ölen des Salbeis und harmonieren perfekt mit dem Geschmack der Nüsse und des Nussöls.

Seitan-Saftgulasch ungarischer Art mit Spätzle

Ungarisches Saftgulasch mit Spätzle ist kein Gericht, dass man üblicher Weise mit veganer Küche verbindet. Doch mit Hilfe von Seitan ist es kein Problem ein deftiges, schmackhaftes Gulasch zu zaubern, das vom ursprünglichen Originalgericht kaum zu unterscheiden ist. Dieses Saftgulasch ungarischer Art kann man wunderbar mit Spätzle oder Semmelknödel servieren, aber auch Nudeln oder Kartoffeln passen prima dazu. In jedem Fall ist dies ein köstliches Schmorgericht, das dem ungarischen Original in Nichts nachsteht.

Weihnachtsbowl mit Quinoa-Falafel-Bällchen & Maronenpaste

Vielleicht ist diese herrliche Christmas-Bowl mit Quinoa-Falafel-Bällchen ja noch eine schnelle, einfache Essens-Idee, die Ihr ausprobieren möchtet. Und wer nicht die ganze Bowl zubereiten möchte, kann aus diesem Rezept auch nur die leckeren, kleinen Quinoa-Falafel-Bällchen machen und diese mit einem leckeren Dip naschen. Auch perfekt zum Reste-Verwerten“ über die Feiertage.

Rosenkohl-Risotto mit gerösteten Haselnüssen und Trüffelöl

Rosenkohl ist, ganz anders als sein Ruf, ein zartes Gemüse mit einem wunderbar feinen Aroma. Doch leider wird Rosenkohl, wie so viele andere Kohlarten auch, oft in Wasser verkocht, so dass er nicht mehr knackig ist und nur ein dumpf-kohlig Geschmack zurück bleibt. Dabei schmeckt Rosenkohl leicht nussig und wenig kohlig. Durch die Haselnüsse in diesem Rezept wird dieses Aroma besonders betont. Ein sättigendes, super leckeres Gericht, das du jetzt zur Weihnachtszeit saisonal und regional zubereiten kannst.

Die perfekte vegane Bratensoße

Eine richtig gute, vegane Bratensoße gehört zu den köstlichsten Dingen überhaupt. Ganz gleich ob zu herzhaften Gerichten, wie vegane Rouladen, Wirsingwickel, vegane Braten oder zu deftigen Beilagen wie Semmelknödel, Kartoffelklösse oder Kartoffelpüree – man kann nie genug köstliche, dunkle Bratensoße dazu haben. Eine schöne dunkle Bratensoße ist ganz einfach zu machen und besteht aus bodenständigem Gemüse. Sellerie, Lauch, Karotten, Zwiebeln und Paprika sorgen für Geschmack und tolle Kräuter und Gewürze für ein sagenhaftes Aroma.

Kartoffel-Pastinaken-Süppchen mit Thymian & Räuchertofu

Der zart würzig-süße Geschmack von Pastinaken und die aromatisch-ätherische Note des Majorans verwandeln die klassische Kartoffelsuppe in einen wahren Gaumenschmeichler. Ab Herbst bis tief in den Winter hinein sollte man dieses regionale Gemüse reichlich nutzen. Das klassische Wintergemüse enthält jede Menge B-Vitamine, vor allem aber Vitamin C. Auch reichlich Eisen & Kalium haben Pastinaken im Gepäck. Wenn es draußen nass, kalt und ungemütlich wird, ist genau die richtige Zeit gekommen, um sich mit diesem saisonalen und äußerst delikaten Kartoffel-Pastinaken Süppchen aufzuwärmen.

Kokos-Tapiokapudding mit heißen Zimtkirschen

Tapioka-Pudding ist ein ganz köstliches, glutenfreies Dessert. Es wird super cremig und da Tapiokaperlen selbst geschmacksneutral sind, kann man daraus sahnig-vanillige Puddingvarianten ebenso herstellen, wie fruchtige Desserts. „Tapioka“ selbst ist einfach „Stärke“ – wie Sago oder Kartoffelstärke. Tapiokakügelchen erhält man bei uns in gut sortierten Bioläden, Reformhäusern, Asia-Shops und natürlich online. Dieses Dessert ist super lecker, festlich und ganz einfach zu machen.

Köstliches veganes Apfelrotkraut

Apfel-Rotkraut oder Apfel-Rotkohl ist zur kalten Jahreszeit die perfekte Beilage für festliche Gerichte und herzhafte Speisen. Da man gekochtes Rotkraut in im deutschsprachigen Raum eigentlich überall kaufen kann, ist man schnell verführt, zum recht günstigen Fertigprodukt im Glas zu greifen. Doch nichts schmeckt herrlicher, als selbst gemachtes Rotkraut und die Zubereitung ist spielend einfach! Du benötigst nur einen schönen Rotkohlkopf und wenige Zutaten mehr, die du in jedem Supermarkt oder Bioladen erhältst.

Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung und Rosmarin-Shiitake-Polenta

Wirsingrouladen mit Maronenfüllung und Rosmarin-Shiitake-Polenta ist ein großartiges Gericht, um gerade auch Mischköstler vom Geschmack, der Raffinesse und Reichhaltigkeit der veganen Küche zu überzeugen. Außerdem lässt es sich sehr gut vorbereiten und eignet sich somit bestens für Einladungen. Die Wirsingrouladen sowie die Polenta können schon Stunden vor dem Essen oder am Vortag zubereitet werden, denn sie schmecken auch warm gemacht hervorragend.

Wärmende Minestrone mit Fenchel und Kohl

Wie wäre es mit einer herrlich wärmenden und sättigenden Minestrone. Ich verspreche dir, dies ist mehr als eine „normale Gemüsesuppe“. Meine persönliche Lieblings-Variante mit Fenchel, Kartoffeln, Spitzkohl und Bohnen ist ein richtiges Geschmackserlebnis, ohne dass du dafür fertige Gemüsebrühe zusätzlich verwendest. Darüber hinaus ist es genau das richtige Gericht, um sich an grauen, kalten Tagen zu wärmen und deinem Körper etwas richtig Gutes zu tun. Wohlfühl-Essen gerade auch für Fest- und Feiertage.

Veganes Schmorgulasch mit Kartoffel-Wedges

Dieses herrlich sättigende, ganz klassisches Gericht wird die ganze Familie lieben: Veganes Schmorgulasch aus dem Ofen mit aromatischen Rosmarin-Kartoffel-Wedges. Es ist genau das Richtige, wenn du Besuch hast oder einfach mit deiner Familie oder mit Feunden richtig herzhaft, viel und gut essen möchtest. Auch als Weihnachtsgericht eignet es sich optimal, da du es schon am Tag vor dem Servieren zubereiten kannst.

Veganes weißes Schokomousse

Dieses weisse vegane Schokomousse ist ein Traum von einem Dessert und ein krönender Abschluss für jedes Weihnachtsmenü. Die Himbeersoße setzt einen leckeren fruchtigen Akzent zum sahnig, fluffigen und süßen Mousse, das herrlich auf der Zunge zergeht. Das Schokomousse ist ganz einfach zuzubereiten und sollte eine Nacht im Kühlschrank kalt und fest werden, bevor du es servierst.

Caesar Salad mit Austernpilzen

Dieser Caesar’s Salat mit würzig gebratenen Austernpilzen ist sättigend und super aromatisch. Serviere ihn mit einem Pinien-Sonnenblumenkern-Parmesan und köstlich cremigem Caesar’s-Dressing. Ich habe als Salat-Basis klassischen Römersalat mit etwas Schwarzkohl kombiniert. Das schmeckt ganz besonders gut. Doch wenn du bei dir in der Region keinen Schwarzkohl bekommst, benutzte einfach mehr Römersalat. Das Rezept lässt sich wunderbar am Vortag vorbereiten und wird sicherlich der ganzen Familie schmecken – Veganern wie Nicht-Veganern.

„Roastbeet“ – ein herrlicher, veganer Weihnachtsbraten

Dies ist nicht nur „irgendeinen veganer Weihnachtsbraten“, sondern ein richtig saftiges, herrliches veganes „Roastbeet“. Ja, genau, Konsistenz, Geschmack und Farbe des veganen Weihnachtsbratens erinnern ein wenig an „Rostbeef“, auch wenn wir hier selbstverständlich nur rein pflanzliche Zutaten verwenden. Das Bratenstück lässt sich in Scheiben servieren, die saftig sind und richtig „Biss“ haben. Der Braten hat ein intensives Aroma nach Kräutern, ist würzig und herzhaft. Er harmoniert perfekt mit Bratensoße, Knödeln und Rotkraut.

Pochierte Birne mit Marzipancreme

Kennst du das Gefühl, wenn du nach einem reichlichen Essen, das dich vollkommen satt und glücklich gemacht hat, trotzdem noch extrem Lust auf einen süßen Nachtisch bekommst? Mir geht das total oft so. Genau deshalb ist dieses Rezept für pochierte Birnen mit Marzipancreme und Kokos-Crumble so herrlich. Denn die Birnen sind fruchtig, frisch und durch Vanille, Zimt, Anis und Nelken zugleich aromatisch weihnachtlich. Die Marzipancreme mit dem Crumble ist süß und cremig. Das perfekte Duo, das auf jeden Fall immer noch Platz in Euren Mägen findet, selbst nach dem  Hauptgang des Festtagsmenüs.

Tempura-Pastinaken mit Birne & Feldsalat

Pastinaken schmecken wunderbar aromatisch und leicht nach Vanille. Sie sind ein tolles saisonales und regionales Wintergemüse. Für eine köstliche & festliche Vorspeise serviere ich sie umhüllt von einem leichten, knusprigen Tempura-Teig und kombiniere sie winterlich mit Birne, Feldsalat und Granatapfelkernen. Einfach zu machen und einfach köstlich!!

Vegane Kartoffelklöße – hab und halb

Kartoffelknödel, auch Kartoffelklöße genannt, gehören zu den wohl leckersten Beilagen für herzhafte Gerichte überhaupt. In diesem Rezept zeige ich dir, wie du ganz einfach super leckere Kartoffelklöße „halb und halb“ machst. Die heißen so, weil sie aus einer Mischung von gekochten und rohen Kartoffeln hergestellt werden. Das gibt ihnen eine ganz besonders tolle, unverwechselbare Konsistenz – ganz leicht zäh, aber auch weich, so dass sie auf der Zunge regelrecht schmelzen und Soße ganz besonders gut aufnehmen.

Veganer Chai-Käsekuchen

It’s cake o’clock und es gibt KÄSEKUCHEN! Gerade jetzt zur Winter- und Weihnachtszeit ist ein cremiges, süßes Stück Käsekuchen Hochgenuss und Wohlfühlessen pur. Dieser vegane Käsekuchen ist mit Chai-Gewürz aromatisch-winterlich verfeinert. das Rezept ist einfach und gelingt garantiert. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Vegane Grünkohl-Lasagne mit Champignons

Ich finde, es ist Zeit für leckeren Grünkohl und cremige Rahmchampignons zwischen feinen Pastablättern! Ja, es gibt eine herrliche winterliche Lasagne. Wie du vielleicht weißt, bin ich ein ganz großer Fan des saisonalen Kochens. Ehrlich gesagt kann ich jeder Jahreszeit etwas abgewinnen und bin immer wieder selbst erstaunt, wie sehr frisches saisonales Obst und Gemüse auch zur jeweiligen Jahreszeit passen. Grünkohl und Pilze sind eine tolle winterliche Kombination und diese herrliche Lasagne ist ein saisonal passender Gaumenschmaus für die ganze Familie.

Schoko-Tartelettes mit Dattelkaramell

„Schokolade stellt keine dummen Fragen, Schokolade versteht“. Ganz in diesem Sinne findest du heute und hier das Rezept für sündhaft gute Schoko-Tartelettes mit herrlichem Dattelkaramell. Es ist eine köstliche Nascherei und natürlich auch ein großartiger Nachtisch für alle Schoko-Fans. Ganz besonders zu Weihnachten! Viel Spaß & Genuss, xoxoxo Lea

Danke, dass ich dich auch in 2020 wieder mit meinen veganen Rezepten und Küchentricks inspirieren durfte. Ich hoffe, du hattest viele schöne Genussmomente und Freude beim Zubereiten und Ausprobieren. ich freue mich schon auf das kommende Jahr und hoffe, dass du wieder mit dabei bist,
herzlichst Lea

Allen ein wunderschönes & köstliches Weihnachtsfest. Bleib‘ gesund, bis bald, Lea